Über uns

Wenn wir gefragt werden, wer wir sind, was uns ausmacht, wie wir uns seit unserer Gründung 2014 weiterentwickelt haben und warum in unserem Büro ein Bullshit-Board hängt, holen wir hier gerne weiter aus.

 

„Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“

Ohne dieses Credo von Ford-Gründer Henry Ford hätte die Fließbandproduktion vermutlich nie in der Autoindustrie Einzug gehalten. Hätte sich seine Vision, jedermann soll sich ein Auto leisten können, nie erfüllt. Für uns ist dieser Satz Ansporn und Haltung zugleich. Seit der Firmengründung 2014 wachsen wir kontinuierlich, stellen uns den Herausforderungen des Marktes und verlassen regelmäßig alte Pfade, um neue Wege zu gehen.

Unsere Wurzel ist der Automotive-Bereich. Das Know-How aus diesen ersten prägenden Jahren unserer Firmengeschichte transferieren wir heute in zwei weitere Fokusbereiche: Robotik und Umwelt & Industrie.

Von unserem 18-köpfigen Team sind derzeit alleine zehn Mitarbeiter in der Entwicklung von Hard- und Software mit Schwerpunkt Embedded Elektronik tätig. Damit zeigt sich deutlich, wofür wir heute stehen.

Wofür stehen wir?

Wir glauben fest an eine Welt, in der Roboter die Umwelt für jeden nachhaltig verbessern. Und wir gehen sogar noch einen Schritt weiter: Der schädliche Einsatz chemischer Substanzen in der Umwelt muss aufhören. Dafür wollen wir mit der Entwicklung intelligenter Automatisierungstechnik zuverlässig sorgen.

Egal in welchem Bereich wir für Sie tätig werden: Wir konstruieren, entwickeln, testen und fertigen alles aus einer Hand. Dabei entscheiden Sie als Kunde individuell, ob Sie uns mit einzelnen Leistungen oder dem gesamten Entwicklungsprozess beauftragen.

Wir übernehmen Verantwortung

Wir denken, agieren und planen nachhaltig. Das fängt schon im Büroalltag an. Wir beziehen unser Mittagessen von regionalen Anbietern. Prozesse werden weitgehend digitalisiert. Projekte im Bereich Natur- und Umweltschutz wie unser Kommunikationsmodul für Bienenwaagen, Farmvernetzungstechnologien sowie Wildtier- und Wilderer-Monitoringsysteme in Namibia sind uns eine Herzensangelegenheit.

Wir lieben was wir tun

Wer sich wie wir für neue Technologien und Entwicklungen dermaßen begeistert, steht auch in seiner Freizeit in puncto Tüftelei nicht still. Heraus kommen Freizeit-Projekte mit Fun-Faktor wie ein Nagelspiel auf dem Hackstock mit spaßigen Sprüchen, das allseits beliebte Bullshit Board mit Muntermachergarantie am Morgen, eine Bienenwaage für die Wettstettener Bienenweide sowie unsere ultimative Grillsteuerung mit automatisch regulierbarer Zu- und Abluft und integrierter Temperaturüberwachung per App.

Wir leben Qualität

Wir wollen nicht nur über Qualität sprechen. Wir messen sie und verbessern uns ständig dank gelebter Standards. Seit 2020 tragen wir das ISO 9001 Qualitätssiegel, durchlaufen regelmäßig die damit verbundenen Rezertifizierungen und haben eine entsprechend standardisierte Arbeitsweise. Mit unserem prozessorientierten Projektmanagement-Software projektron BCS sind einzelne Schritte im Detail protokollier- und damit nachvollziehbar. Eine Qualitätsprüfung ist jederzeit möglich.

-> Mehr erfahren

Wir unterstützen Spitzensportler aus unserer Heimat

Kontinuität, Disziplin und ein starker Wille: Die Voraussetzungen für Erfolg sind für uns als Unternehmen wie für die Triathleten Nico und Andreas Wittmann aus unserer Heimatgemeinde Wettstetten ein und dieselben. Wir unterstützen die Brüder seit vielen Jahren mit großer Freude und begleiten sie auf ihrem Weg. Seit dem ersten Halbmarathon 2015 entwickeln sich die beiden Topathleten ständig weiter. Tolle Erfolge wie Bestplatzierungen bei Wettkämpfen in Portugal und Roth belohnen regelmäßig für strenge Trainingspläne und unendlich viele Kilometer Schwimmen, Radfahren und Laufen.

“Als Brüder und Trainingspartner verbessern wir stetig gemeinsam unsere Performance. Wie die digital workbench ziehen auch wir Kraft aus der Teamarbeit. Neue Herausforderungen meistern wir zusammen. Wir pushen uns gegenseitig, spornen uns zu Höchstleistungen an und feiern gemeinsam den Erfolg.”

Während es Nico im Februar beruflich nach Kapstadt verschlagen hat, ist das nächste große Ziel für Andi der Ironman auf Hawaii im Oktober 2022. Unsere Daumen sind gedrückt!

Sprechen Sie uns an!

contact icon

Sie möchten mehr über uns, unsere Leistungen und Produkte erfahren? Zögern Sie nicht und senden Sie uns gern eine Email an folgende Adresse:

info@digital-workbench.de

© 2021, digital workbench gmbh